Seit ich mich erinnern kann faszinierten mich historische Plätze - und wo immer wir in den Ferien war, wollte ich diese Stätten besuchen. Als mir meine Grossmutter Burgenbücher des "Schweizerischen Burgenvereins" schenkte begannen meine Ausflüge. Als ich genug alt war und mit Auto ausgestattet - konnte ich nun selber meine Touren planen. Ebenso begann ich auf Karten diese Plätze einzutragen und plante so meine Ferien. Die Idee diese Seite zu erstellen kam von meiner Frau. Es wurden einfach zu viele Informationen und ich verlor die Übersicht. Es gab kein Programm wo ich ausselektionieren konnte was ich besuchen möchte - und wo ich schon war. Es enthielt zu Beginn nur Burgen, aber als wir anfingen auch mal eine Festung, ein römischer Tempel oder eine antike Siedlung zu besuchen, speicherte ich diese auch. Ebenso ist es interessant zu wissen welcher Bau ein Hotel, Restaurant, Museum oder Weingüter ist. Aus anfänglich viel zu vielen Kategorien habe ich diese zusammen gefasst, um die Übersicht nicht komplett zu verlieren. So sind germanische Stämme unter Germanen zusammengefasst, wie auch Gruppierungen, die im Laufe der Zeit ihren Namen geändert  haben.
  • Johanniter heissen auf Englisch St. John - heute Malteser Orden
  • Mauren, Osmanen, Seldschuken sind unter Araber aufgelistet
  • Goten, Karolinger, Langobarden, Ottonen, Sueben, Hohenzoller unter Germanen
  • Seleukiden, Alexander der Grosse, Dorisch und Ptolemäer sind unter Hellenen
  • Assyrer, Etrusker, Lykier, Minoer, Pisider, Pamphlonen, Thrkaer, Megalith und Sabiner sind alle Prähistorisch.
  • Karthago und Phönizier sind Punier
  • Zähringer gehören unter Staufer
  • Bulgarische und Russische Klöster sind unter Orthodox
  • Tempel, Häuser, Kirchen sind unter Bauwerke
  • Kastell, Römerlager wie auch Schanzen sind Befestigungen und unter Festung zu finden.
  • Paläste, Komtureien und Pfalzen sind eigentlich eine Art Schloss
  • Keltisches Oppidum ist eine Siedlung
  • Motte eine Art Ur-Turm - also Turm
Wenn ich für jede dieser Typen eine eigene Kategorie hätte, wären die Listen zu unübersichtlich. Ebenso ist es manchmal schwierig einzuordnen, wohin jetzt dieses Gebäude wirklich gehört. So sind viele Klöster mal Urchristlich gegründet worden, danach waren die Benediktiner, Franziskaner oder andere - und können heute ein Schloss sein.